Novinky / Aktuálně

In der Region Vysočina fehlt nach wie vor ein Planetarium, neue Observatorien sollten in Brod und Třebíč entstehen

Zu den Prioritäten der neuen Stadtleitung von Třebíč gehört die Errichtung eines neuen Planetariums, das im Herbst nächsten Jahres eröffnet werden sollte. Nach Havlíčkův Brod wird es das zweite Planetarium in der Region Vysočina.

Das Haus der Kinder und Jugend in Třebíč (DDM) möchte die bestehende Anlage um ein weiteres Gebäude erweitern.
„Der Anbau enthält zwei Säle. In einem wird sich die 6 m große Projektionskuppel befinden, der zweite Raum wird als Vortragssaal dienen, der auch für die Aktivitäten von Kindergruppen vorgesehen ist, sagte die DDM- Leiterin Jarmila Pavlíčková.
Die Errichtung des Planetariums hat sich nun die Stadt Třebíč vorgenommen. Die Erweiterung der Volkssternwarte wurde somit eine der Prioritäten der Stadtleitung.
Bürgermeister Pavel Pacal betrachtet die Volkssternwarte als eine Stadtattraktion. „Unter der Leitung von Frau Jana Švihálková (Leiterin der Volkssternwarte) sind die Besucherzahlen stark angestiegen und werden dadurch noch größer“. Für den Bürgermeister als einen ehemaligen Physiklehrer bedeutet es, dass das Planetarium neues Publikum zu der Astronomie bringen könnte. Im Moment wird gerade für die Anlage die Projektdokumentation erstellt. Nach Annahme von Hr. Pacal könnten die ersten Besucher das Planetarium nächstes Jahr besuchen. „Wir werden jedoch kein monströses Bauwerk errichten. Wir wollen, dass der Bau seine Funktion erfüllt – das heißt ein großer Raum mit einer Kuppel und der dazugehörigen Technologie“, sagt Bürgermeister Pacal.
Im Moment stehen der Volkssternwarte in Třebíč zwei Observatorien zur Verfügung – das obere und das untere. Die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit sind jeweils freitags und samstags abend. Während der Woche finden hier Astronomie-Gruppen statt, die sowohl für die kleinsten Kinder, als auch für Erwachsene vorgesehen sind.