Novinky / Aktuálně

September 2015

Die Delegation in China war erfolgreich

YISCHANG, PEKING-der Bürgermeistervertreter Pavel Pacal und die Incomingleiterin Denisa Hájková, die für die Residenten-und Investorenstrategie verantwortlich sind, nahmen an einer Dienstreise nach China (gemeinsam mit dem Vorstandsleiter in Trebic Richard Horky) teil. 

Nach der Ankunft in Peking wurde am Montag die Gruppe von dem tschechischen Botschafter in China Libor Secka und von der Handelsberaterin Klara Jurcova empfangen. Bei der Verhandlung wurden der tschechischen Delegation wichtige Informationen und chinesische Unterschiede sowohl in einer Geschäftsebene als auch bei der algemeinen Zusammenarbeit mitgeteilt.    

Der Botschafter und die Handelsberaterin versprachen eine Unterstützung bei der Geschäftspartnersuche und bei der Lösung von konkreten Projekten in China.

Danach folgte ein Treffen mit den Vertretern des Shaang Konzerns, der sich mit energetischen Anlagen beschäftigt, vor allem mit der Turbinen-und Kesselherrstellung. Der Konzern interessiert vor allem sich für die Kessel für Biomasse von der Trebic Gesellschaft TTS. Die Konzernvertreter wurden mit einer unikaten Weise bekannt gemacht, mit der die ganze Trebic durch Biomasse (Holz und Stroh) beheizt ist. Ein Besuch in Trebic bis Ende Oktober dieses Jahres wurde dabei verabredet.

Am Nachmittag flog die Trebic Gruppe aus Peking nach Yischang, wo sie der Bürgermeistervertreter Zhou Zhengying empfang, der für die Investoren und Stadtentwicklung verantwortlich ist. Die Einwohnerzahl in Yishang liegt bei 4,1 Millionen und die Stadt gehört zu den zehn sich am schnellsten entwickelnden Städten in China.  

Der Burgermeistervetreter Pavel Pacal präsentierte die Möglichkeiten der Stadt Trebic für Investoren und auch für Touristen. Der Vorsitzende der Kreiswirtschaftskammer in Trebic Richard Horky stellte die  Kreiswirtschaftskammer und die Investitionsmöglichkeiten der Region vor. Den Gastgebern wurden die Propagationsmaterialien gegeben und der Besuch der Yishang Vertreter in Trebic im Frühling 2016 wurde verabredet. Am Dienstag nahm die Delegation an der internationalen Konferenz teil: Die Aglomerationsentwicklung in der Nähe des größten Wasserkraftwerkes in der Welt mit der Leistung von 22 400MW. Das Ziel der Konferenz war zu diskutieren und neue Wege der Weiterentwicklung zu suchen.

An der Konferenz nahmen die Hauptvertreter der OECD aus Paris teil. In China lebt 50% der  Einwohner in den Stadtaglomerationen. Das Ziel ist diese Zahl zu 70% zu erhöhen. Darauf muss man aber die Stadentwicklung anpassen, die Ausstattungsstufe und Arbeitsmöglichkeiten. Die Landgebiete sind arm und unterentwickelt und brauchen nicht mehr so viel Arbeitskraft in Landwirtschaft wie früher. Am Abend gab es ein festliches Abendessen, wo sich der Oberbürgermeister LI Lecheng bei dem Pavel Pacal für ein schnelles Mitarbeit Angebot zwischen den Städten bedankte. Danach stellte der Bürgermeistervertreter Pavel Pacal die Stadt Trebic vor und vereinbarte eine Interesse an der Mitarbeit auf dem Gebiet des Tourismus, Unternehmens und  Kulturaustauschs. Der Richard Horky aus der Wirtschaftskammer bestätigte die Interesse der Trebic Unternehmer an der Mitarbeit mit den chinesischen Firmen.

An dem Abendessen nahmen die Hauptvertreter der OECD teil, denen ein CO2 Ensparungsprogramm in Trebic vorgestellt wurde und sie bekamen auch eine offizielle Einladung nach Trebic.

Am Mittwoch hat sich die Trebic Delegation das Wasserkraftwerk besichtigt, das jährlich drei Millionen Besucher besuchen. Nach dem Rückkehr nahm die Gruppe an der Konferenz teil, wo es von dem Tourismus in Yishang gesprochen wurde. Dieses Gebiet besucht jedes Jahr mehr als vier Millionen Touristen. Am Nachmittag wurde das Abkommen unterschriebe, das die Mitarbeit zwischen Trebic und Yishang bestätigt. 

In der Nacht wurde der Besuch offiziell beendet und die Delegation verschob sich nach Peking zurück. Von dort aus fährt man nach Hause.